Endodontie

Im Zahninneren befindet sich der Zahnnerv (Pulpa). Wird der Zahnnerv beispielsweise durch Kariesbakterien angegriffen, kann er sich entzünden und sogar absterben. Geschieht dies, ist das Ziel der endodontischen Behandlung der Erhalt des erkrankten Zahnes. Dank modernster Techniken in der modernen Endodontie ist dies heutzutage mit einer entsprechend hohen Erfolgsrate möglich. Bakterien und Gewebsreste müssen durch eine konsequente Aufbereitung, Reinigung und Desinfizierung aus den infizierten Wurzelkanälen entfernt werden. Anschließend erfolgt die Füllung bzw. Versiegelung der Wurzelkanäle.

 

Wurzelkanalbehandlungen erfordern viel Zeit, Erfahrung, Sorgfalt und Fachkenntnis. Jeder Fall muss individuell entschieden werden. Eine gute Mundhygiene und regelmäßige Nachsorge beim Zahnarzt ist der beste Schutz, denn meist ist die Ursache eine nicht erkannte bzw. nicht behandelte Karies.

icon

Endodontie