Prophylaxe

Das Vorbeugen von Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten wird Prophylaxe genannt. Erkrankungen des Zahnhalteapparates (Parodontitis) und der Zähne (Karies) werden durch Bakterien verursacht. Folglich ist das primäre Ziel, diese in regelmäßig durchgeführten Mundhygienesitzungen zu beseitigen. Weitere Hilfsmittel einer erfolgreichen Prophylaxe sind Mundhygieneberatung, Ernährungsberatung, Fissurenversiegelungen, Fluoridierung, Speicheldiagnostik und Parodontalkeimbestimmung.

 
icon
 

Aus heutiger Sicht können mit einer gezielten Prophylaxe sowohl Karies als auch Zahnfleischerkrankungen verhindert oder zumindest weitgehend eingedämmt werden.

 

Ein hoher Stellenwert kommt der Prophylaxe zudem in der Nachsorge zu. Nur mit Hilfe von regelmäßig durchgeführten Mundhygienemaßnahmen wie der professionellen Zahnreinigung sowie Putzinstruktionen ist es möglich, den langfristigen Erfolg von aufwendig durchgeführten Zahnbehandlungen zu sichern.

icon

Prophylaxe